Alle Beiträge von Pascal Bayrasy

„freies Screening“ 10.07.19

Liebe Freunde des NKF und des Kurzfilms,

wir laden Euch ein zum nächsten Kurzfilm-Screening in der Feuerwache.
Die Beiträge sind dieses Mal:

„No Goodbye“ von Ludo Vici – 14 Min.
Eines Tages zwingt dich jemand in den Spiegel zu sehen.

„Bims-alabim“ von Alex Schaz – 3:55 Min.
Nach dem Unterricht erwacht ein Stift zum Leben und führt ein kreatives Eigenleben. Ein Stop-Motion-Film einer schulischen Film-AG

„Mehrsalz“ von Chris Hirschhäuser – 15:03 Min.
Ein frisch verheiratetes Paar auf ihrer Flitterwochenreise. Sie ist völlig verliebt und genießt die Fahrt, aber er fängt an, sich seltsam zu verhalten…..

„Beyond the stars“ von Hans Litz – 14:56 Min.
Sofie lebt ein normales Leben, aber sie hat einige Alpträume. Als sie aufwacht, findet sie sich mit ehemaligen Freunden und Familie auf einer Raumstation wieder, …

„It’s a boy“ von Simon Albin – 6:57 Min.
Eine junge Mutter entfremdet sich immer mehr von ihrem eigenen Kind. Über Sprachnachrichten wird der Zuschauer in IT’S A BOY Zeuge des geistigen Verfalls der Frau, die für ihre unmütterlichen Gedanken nur eine Erklärung findet…

Wie immer bei freiem Eintritt, Getränke und Knabberzeug einfach mitbringen.
Die Filmemacher sind größtenteils dabei und beantworten nach ihrem Film gerne Eure Fragen.

Wir freuen uns auf Euch!

Herzliche Grüße euer Vorstand & Support

Wann: Mittwoch 10.07.2019 um 20:00 Uhr
Ort: Alte Feuerwache, Mannschafthaus
Raum: Projektionsraum (2. Obergeschoss)

Einladung zum „freien Kurzfilm-Screening“

Liebe Freunde des NKF,

am Mittwoch 13. März 2019 um 19 Uhr, ist es soweit das wir unser nächstes “freies Screening“ veranstalten können. Die Regeln sind sehr einfach, „wer zuerst kommt zeigt zuerst“. Wir werden nicht ausloten was gut oder schlecht ist für freie Filmemacher. Es gibt eine Liste in die ihr euch  eintragen könnt und damit selber die Reihenfolge bestimmt.  

Bitte meldet euren Beitrag per Email an unter vorstand@nkf.tv

Der Beitrag sollte nicht länger als 10 Minuten dauern. Nach dem Beitrag habt ihr ein paar Minuten Zeit euch Fragen und Antworten zu stellen. Stündlich gibt es ca. 15 min Pause. Wer mehr als einen Beitrag hat fängt am Ende der Liste wieder an.
Der Eintritt ist frei und wir hoffen, ihr ladet viele Freunde zum Zuschauen ein.

Ort: Alte Feuerwache >  im Mannschafthaus
Raum: Projektionsraum (2. Obergeschoss)

Die „Alte Feuerwache“ ist ein kommunales Bürgerzentrum und  fünf Fußminuten vom Ebertplatz entfernt

Es empfiehlt sich die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da es kaum Parkplätze in der Umgebung der Alten Feuerwache gibt.

Bahn-Linien: 12, 15, 16, 18 (Haltestelle Ebertplatz

Bus: Linie 127 ( Haltestelle Ebertplatz

S-Bahn: S6, S11, S12, S13 (Haltestelle Hansaring

Regionalbahn: RB 25 (Haltestelle Hansaring

Grußwort von Oberbürgermeisterin Henriette Reker zum Cinéma Sumeet 2018

 

Liebe Filmschaffende,

ich begrüße Sie alle ganz herzlich beim internationalen Treffen der Filmbegeisterten, dem „3. Cinéma Sumeet“. Ich freue mich sehr, dass Sie sich in der Film- und Medienstadt Köln treffen, um sich über neue Formen des unabhängigen Filmemachens auszutauschen und in gegenseitiger Unterstützung auch neue Arbeiten an Ort und Stelle entstehen zu lassen. Hierfür wünsche ich Ihnen gutes Gelingen und spannende Begegnungen in Köln.

Henriette Reker
Oberbürgermeisterin der Stadt Köln

Workshop „Green Film Shooting“ (EnergieAgentur.NRW)

Klimaschutz und Nachhaltigkeit stehen bei der Film- und Fernsehproduktion noch am Anfang, doch wer nach Best-Practise-Beispielen sucht, wird zum Beispiel fündig bei der BBC oder Sky. Hier gibt es bereits Standards und Vorgabe für Produktionsabläufe zum „Green Film Shooting“. Auch in Hollywood gewinnt die nachhaltige Filmproduktion immer mehr an Bedeutung. Ein „Eco Supervisor“ verwandelte zum Bsp. The Amazing Spider-Man 2 in einen grünen Action-Helden. Im Rahmen des diesjährigen Filmfestival in Cannes diskutierten Filmemacher und Kreative welche nächsten Schritte erfolgen müssen um „Green Filming“ als Common Practice zu etablieren. Diesen Staffelstab nimmt der Cinema Sumeet auf und stellt im Rahmen eines Workshops Best Practice sowie Ansatzmöglichkeiten für mehr Nachhaltigkeit bei der Filmproduktion vor. Behandelt werden dabei Themen wie Energie, Mobilität, Ausstattung, Beleuchtung, Organisation am Set. Gleichzeitig haben die Teilnehmer die Möglichkeit ihre Eigenen Ideen und Erfahrungen mit einzubringen. Jeder Teilnehmer erhält darüber hinaus ein Exemplar des Maßnahmen Katalog „Nachhaltigkeit in der Medienentwicklung und Produktion“ der im Rahmen einer Kooperation zwischen der EnergieAgentur.NRW sowie der Projektagentur „Tolle Idee“ entwickelt wurde.

Premiere

Große Premiere in Turistarma Lupe 2, Mauritiussteinweg 102, 50676 Köln