Über uns

cropped-07-NKF-logo-bold-ARRI-II.jpg

Verein zur Förderung der freien Filmkultur

 

Der NKF ist ein Verein für Filmschaffende, Künstler, Filmstudenten, Quereinsteiger, Filminteressierte jeder Couleur.

Nachwuchsfilmemacher und Profis treffen sich jeden ersten Dienstag im Monat, um 20 Uhr zum Jour Fixe .

Themen sind aktuelle eigene Film- und Vereinsprojekte, Kino, Festivals und Förderungen. Sie stellen ihre Filmteams zusammen und stellen ihre Projekte zur Diskussion. Gäste sind herzlich willkommen.

Es werden Lehr- und Lernfilme gefördert und von den Mitgliedern tatkräftig unterstützt.

Gemeinsam erarbeiten sich die Mitglieder das Know-How, das für das professionelle Filmemachen erforderlich ist und realisieren eigene und gemeinsame Filmprojekte.

In der Zusammenarbeit mit der Seconds suchen sie mit dem Veedelsfilm die Schnittstelle zwischen Profis und Bürgern.

Das Filmercamp Cologne, in Zusammenarbeit mit Hackermovies.de, richtet sich dagegen speziell an Filmschaffende, die sich fortbilden und Netzwerke knüpfen wollen.

Der NKF ist Gesellschafter der Filmhaus Köln gGmbH, die Filmschaffenden qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildungen anbietet.

 

Geschichte

 

Das Kölner Filmhaus, Zentrum für Kinokultur, Medienbildung und Filmschaffen, wurde 1981 gegründet und ist seit über 30 Jahren eine feste Größe in der Film- und Medienlandschaft. Mit seinen zeitweise über 300 Mitgliedern war der Kölner Filmhaus e.V. bis ins Jahr 2012 die größte freie Initiative von Filmemachern und Filminteressierten in Deutschland. Diese setzte sich zusammen aus einem Kino, einer Filmproduktion, einem Geräteverleih sowie einem umfassenden Fortbildungsangebot.
Bedingt durch eine Insolvenz wurde das Filmkulturzentrum 2012 umstrukturiert, die Geschäftsbereiche in verschiedene Unternehmensformen unterteilt.
Seit dem November 2012 widmet sich der Neuer Kölner Filmhaus e.V. ausschließlich dem freien Filmemachen, jährlich werden bis zu 8 geförderte Kurzfilmprojekte sowie privat finanzierte Kunstfilme und Dokumentationen realisiert. Daneben veranstaltet der Neuer Kölner Filmhaus e.V. das Filmercamp Cologne und leistet für das jährlich stattfindende Veedelsfilmfest den gesamten filmischen Support. In monatlich stattfindenden Treffen erhalten Menschen verschiedenen Alters, unabhängig der Vorbildung und des finanziellen Hintergrundes die Möglichkeit, ihre persönliche Welt in Bild und Ton zu präsentieren und ggf. auch bei Kinoveranstaltungen einem großen Publikum erfahrbar zu machen.
Der Neuer Kölner Filmhaus e.V. ist Gesellschafter der Filmhaus Köln gGmbH, einer Erwachsenenbildungseinrichtung deren Angebot rund sechzig Seminare und Workshops sowie zehn Lehrgänge pro Jahr an zwei Standorten umfasst.
Kino und Geräteverleih runden das Angebot des Hauses nach wie vor ab und werten es auf.
Als Begegnungsstätte der freien Filmbranche treffen im Kölner Filmhaus erfahrene Filmemacher auf Semiprofessionelle und Anfänger, Künstler und Studenten, kurz: filmaffine Menschen aller Couleur tauschen sich aus und lernen voneinander.