Über uns

Verein zur Förderung der freien Filmkultur

Der NKF ist ein Verein für Filmschaffende, Künstler, Filmstudenten, Quereinsteiger, Filminteressierte jeder Couleur.

Themen sind aktuelle eigene Film- und Vereinsprojekte, Kino, Festivals und Förderungen. Sie stellen ihre Filmteams zusammen und stellen ihre Projekte zur Diskussion. Gäste sind herzlich willkommen.

Gemeinsam erarbeiten sich die Mitglieder das Know-How, das für das professionelle Filmemachen erforderlich ist und realisieren eigene und gemeinsame Filmprojekte.


Geschichte

Das „Kölner Filmhaus, Zentrum für Kinokultur, Medienbildung und Filmschaffen„, wurde 1981 gegründet und war viele Jahre lang eine feste Größe in der Film- und Medienlandschaft. Mit seinen zeitweise über 300 Mitgliedern war der Kölner Filmhaus e.V. bis ins Jahr 2012 die größte freie Initiative von Filmemachern und Filminteressierten in Deutschland. Diese setzte sich zusammen aus einem Kino, einer Filmproduktion, einem Geräteverleih sowie einem umfassenden Fortbildungsangebot.
Leider musste das „Kölner Filmhaus“ 2012  Insolvenz anmelden.

Seit dem November 2012 widmet sich der Neuer Kölner Filmhaus e.V. ausschließlich dem freien Filmemachen.

In monatlich stattfindenden Treffen erhalten Filmfreunde und -freundinnen jeden Alters (… unabhängig von Vorbildung und des finanziellem Hintergrund) die Möglichkeit, ihre persönliche Welt in Bild und Ton zu präsentieren und ggf. auch bei Kinoveranstaltungen einem größeren Publikum  zu präsentieren.

Als Begegnungsstätte der freien Filmszene treffen im Neuen Kölner Filmhaus erfahrene Filmemacher auf Semiprofessionelle und Anfänger, Künstler und Studenten, kurz: filmaffine Menschen aller Couleur tauschen sich aus und lernen voneinander.