Workshops 2018 + 2019

Filmregie und SchauspielführungIm 1. Quartal 2019 bieten wir folgende Workshops an:

Filmregie und Schauspielführung … mit Kim Anderson
Termin: Sa./So. 12. – 13.01.2019
Teilnahmegebühr 350,00 €
Details zum Workshop >>> hier zum Download

Im 4. Quartal 2018 bieten wir folgende Workshops an:

Filmlichtgestaltung … mit Achim Dunker
Termin: Sa./So. 29. – 30.9.2018
Teilnahmegebühr 190,00 €
Details zum Workshop >>> hier zum Download

Ton-Workshop … mit Rüdiger Leupold
Termin: Sa./So. 13. – 14.10.2018
Teilnahmegebühr 190,00 €
Details zum Workshop >>> hier zum Download

Filmmusik … mit Hans G. Belz
Termin: Sa./So. 20. – 21.10.2018
Teilnahmegebühr 190,00 €
Details zum Workshop >>> hier zum Download

Vertriebsstrategien von Youtube bis Kino … mit Tobias  Leveringhaus
Termin: Sa. 27.10.2018 – 10:00 – 12:00 Uhr
Teilnahmegebühr 30,00 €Details zum Workshop >>> hier zum Download

Vom Drehbuch zum Film mit Tobias Leveringhaus
Termin: Sa. 27.10.2018 – 15:00 – 19:00 Uhr
Teilnahmegebühr 60,00 €
Details zum Workshop >>> hier zum Download

Produktionsleitung … mit Martin Kopischke
Termin: Sa./So. 03. – 04.11.2018
Teilnahmegebühr 190,00 €
Details zum Workshop >>> hier zum Download

Dramaturgie in Dokumentarfilm … mit Ellen Rudnitzki
Termin: Sa. 10.11.2018
Teilnahmegebühr 95,00 €
Details zum Workshop >>> hier zum Download

Filmschnitt … mit Christian Ebeling
Termin: Sa. 17.11.2018
Teilnahmegebühr 50,00 €
Details zum Workshop >>> hier zum Download

Drehbuchseminar … mit Edgar v. Cossart
Termin: Sa./So. 24. – 25.11.2018
Teilnahmegebühr 190,00 €
Details zum Workshop >>> hier zum Download

Filmlicht und Charakterdarstellung … mit Achim Dunker
Termin: Sa./So. 01. – 02.12.2018
Teilnahmegebühr 300,00 €
Details zum Workshop >>> hier zum Download

Veranstaltungsort für alle Workshops: Andersonphotography Studios Cologne, Hansaring 21, 50670 Köln
Teilnahmebedingungen unserer Workshops

Mit der Anmeldung, wird die Zahlung der Teilnahmegebühr fällig
Überweisung an folgende Kontonummer:
Neuer Kölner Filmhaus e.V.
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE72 3705 0198 1932 3697 78
BIC: COLSDE33XXX

Anmeldung nur per Email an folgende Mailadresse:  
info@nkf.tv

Sie erleichtern uns die Arbeit, wenn der Email eine Kopie der Überweisung beigefügt wird.

Vermerken Sie im Verwendungszweck der Überweisung unbedingt den Titel des Workshops und das Datum.

Im Falle des Rücktritts von der Anmeldung ist eine Erstattung der Teilnahmegebühr nur möglich, wenn die Email mit dem Rücktritt an obige Mailadresse spätestens drei Tage vor dem Veranstaltungstermin eintrifft.

Sofort nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigung mit weiteren Informationen wie z.B. Veranstaltungsort und -zeit etc..

Sollte der Workshop wg. Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl ausfallen, erhalten Sie die Teilnahmegebühr vollständig erstattet.

Vermerken Sie deshalb bitte auf Ihrer Anmeldung auch Ihre Telefonnummer und Ihre Bankverbindung.

Verpflegung ist in den Teilnahmegebühren nicht enthalten.

Mit der Anmeldung zu dem Workshop erklären Sie sich mit vorstehenden Teilnahmebedingungen einverstanden.

Gefördert von:


	

nkf mit dem „Green Music Award 2018“ ausgezeichnet

Die Preisverleihung für den „Green Music Award 2018″ fand am 1. September 2018 im Kölner Stadtgarten statt. einer der Preisträger: der „neue kölner filmhaus e.V.“

„Preise gehen an besonders herausragende Akteure und Leistungen in Sachen Weltverbessern, Vorbild sein und das Herz am richtigen Fleck haben.“ … heißt es auf der Webseite des Veranstalters.

Hier die Pressemeldung der EnergieAgentur NRW, die den Preis ausgeschrieben hat

Grußwort von Oberbürgermeisterin Henriette Reker zum Cinéma Sumeet 2018

 

Liebe Filmschaffende,

ich begrüße Sie alle ganz herzlich beim internationalen Treffen der Filmbegeisterten, dem „3. Cinéma Sumeet“. Ich freue mich sehr, dass Sie sich in der Film- und Medienstadt Köln treffen, um sich über neue Formen des unabhängigen Filmemachens auszutauschen und in gegenseitiger Unterstützung auch neue Arbeiten an Ort und Stelle entstehen zu lassen. Hierfür wünsche ich Ihnen gutes Gelingen und spannende Begegnungen in Köln.

Henriette Reker
Oberbürgermeisterin der Stadt Köln

Stammtisch

Der Neuer Kölner Filmhaus e.V.  Stammtische finden regelmäßig jeden ersten Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr statt und werden von Mitgliedern für Mitglieder und Interessierte organisiert.

Wir laden euch herzlich zum Stammtisch am Mittwoch in der Kunstbruder, Händelstraße 51, 50674 Köln, ein.
Uhr: 19:00 Uhr

Testimonial von Frau Oberbürgermeisterin Henriette Reker

Liebe Filmschaffende,

ich freue mich sehr, dass Sie sich zum 1. internationalen Cinéma Sumeet hier in Köln treffen, um in der „Kulisse unserer Stadt“ kurze Filme zu drehen und gemeinsam über das Thema Film zu diskutieren.

Der Austausch mit den Akteuren vor Ort stellt für Sie als Filmschaffende einen wichtigen Impuls dar und ist auch für Köln als Stadt der Filmkultur eine Bereicherung.

Reker_unterschrift

Henriette Reker

Oberbürgermeisterin der Stadt Köln

reker

Ehrensache

Logo_NKF_Ehrensache_500In dem Projekt Ehrensache wollen wir in 5 Kurzdokumentarfilmen ehrenamtliche Mitarbeiter porträtieren.

Jedes Jahr im September werden am Kölner Ehrenamtstag vom Oberbürgermeister Preise für ehrenamtliche Arbeit verliehen. Hinter den Ehrenämtern verbergen sich häufig bewegende Geschichten von außergewöhnlichen Menschen, die aufgrund ihrer Erlebnisse zu einer tiefen Überzeugung gekommen sind anderen Menschen zu helfen. Diese Geschichten möchten wir in dokumentarischen Kurzfilmen bzw. Portraits erzählen und auf dem Tag des Kölner Ehrenamtstages im September 2015 vorführen sowie der Stadt Köln und den Vereinen/Organisationen zur Verfügung stellen.

Jedes der 5 Teams von 3-5 Leuten wählt nach Vorgesprächen aus einer Liste, die der Verein vorbereiten wird, seinen „Helden“.  Natürlich ist es noch besser, wenn die Teams ihren Protagonisten selbst aussuchen. Diese sollten aber aufgrund des Köln-Bezugs aus dem Raum Köln kommen. Die fertigen Kurzfilme, in einer ungefähren Länge 5-15 min, werden zusätzlich in dem Kino des Kölner Filmhauses in einer Premiere vorgeführt. Bei entsprechender Qualität versuchen wir Filmeausschnitte im Kölner Lokalfernsehen unterzubringen. Einreichungen bei Filmfestivals sind selbstverständlich erwünscht.

Die Filmemacher wollen wir bei dem Projekt zusätzlich unterstützen in dem wir in die nächsten Monaten in unseren Jour Fixe Veranstaltungen (jeden ersten Dienstag um 20 Uhr im Filmhaus) Vorträge über Technik und/oder rund um das Thema Dokumentarfilm und Portrait organisieren. Jedem Team soll, wenn möglich und erwünscht, ein erfahrener Dokumentarfilmer als Mentor zu Seite gestellt werden, der z.B. Ratschläge bei dramaturgischen Problemen geben kann. Der entstandene Film soll am Ende eine Teamleistung sein bei dem jeder auch notfalls mal die Aufgabe des anderen übernommen hat.

Der Verein und Projektteilnehmer haben sich bereits zweimal bei unserem monatlichem Jour Fixe im Kölner Filmhaus zur Vorstellung des Projektes getroffen. Zur Zeit findet gerade die Teambildung statt und wenn Du Interesse an dem Projekt haben solltest, bist Du herzlich eingeladen zu unserem nächsten Jour Fixe am 3.3. um 20 Uhr ins Kölner Filmhaus (2.Stock Seminarraum) zu kommen.

Veedelsfilm – Ein neuer Event für Köln, ein neuer Event für den NKF

Plakat-finweb222

Filmwettbewerb und Party nahe am Bürger, nahe am Stadtteil.

Der NKF veranstaltet zusammen mit der Seconds das Veedelsfilm-Festival. In diesem ersten Jahr in Nippes. Pfingstsamstag findet eine große Party auf Odonien statt. Live-Bands spielen, der Stadtteil stellt sich mit Ständen vor. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Im Kino entdeckt man sich bei Found-Footage-Filmen Nippes ganz neu.

Veedelsfilm – Ein neuer Event für Köln, ein neuer Event für den NKF weiterlesen

Verortet: Wildas Kiosk-Film

Am 30. März 2014 eröffnet die Ausstellung

VERORTUNG DES ICHS _HEIM(at): BERLIN/KOELN.de

auf der Wilda Wahnwitz, Künstlerin und Filmemacherin, ihren in Zusammenarbeit mit dem Kölner Filmhaus entstandenen Kiosk-Film „Ein Kiosk baut auf Zukunft“ zeigt.

Veranstalter ist der Kölner Kunstverein 68elf in Zusammenarbeit mit dem Berliner Künstlerverein VBK.

Mehr dazu hier:

http://www.68elf.de/ausstellungen/2014/verortung-des-ichs/

Einen Trailer zu Wildas Film findet ihr hier: http://vimeo.com/33376526

Der Kioskfilm ist Teil eines Projektes, in dem mehrere Kölner Kioske von verschiedenen Filmemachern portraitiert wurden.