Vernetzen, Lernen, gemeinsam Filmemachen!

Der Verein Neues Kölner Filmhaus e.V. (NKF) ist ein  Film- und Videoclub: Eine Begegnungsstätte für  Menschen, die es lieben Filme zu machen. Hier tauschen sich Anfänger, Profis, Kunstschaffende und Studierende, Alt & Jung aus, um sich zu vernetzen, über unsere Filme zu reden, gemeinsam Ideen zu entwickeln und Projekte umzusetzen.

Unser Ziel ist die Förderung der freien Filmszene in Köln. Das gemeinsame Filmemachen begeistert und verbindet uns.

Wir treffen uns regelmäßig in der „Alten Feuerwache“ im schönen Agnesviertel,  >>> Wegbeschreibung sieht unten

>> Aktuell Dezember 2019:

DomstadtDoks 2019
Das Neue Kölner Filmhaus präsentiert die DomstadtDoks 2019.
am Freitag den 13. Dezember im Filmclub 813 e.V., Hahnenstraße 6, 50667 Köln mit folgenden Beiträgen:

Anja vom Lande
Follow me
4 Min.
Der Film zeigt die „found footage“ vom Roncalliplatz zum „Chinese Fest“. Follow me beobachtet, dokumentiert und verfolgt die Vorbereitungen zum Fest.

Bruno Neurath-Wilson
Der Schatz in der Wiehler Straße
28 Min.


Eine dokumentarische Collage zur Entstehungsgeschichte der Bilz-Stiftung. Die Stiftung fördert seit 20 Jahren Kölner Initiativen, die sich für verfolgte Menschen, gegen Rassismus und die Diskriminierung von Minderheiten engagieren.

Petra Hammer
Kölner Grundgesetz
17 Min.
Christliche Werte in den Kölner Grundgesetzen.

Ruža Curic
KÖLN – New York in GERMANY
18 Min.
Impressionen der Stadt Köln in Bezug gesetzt zur Stadt New York.

Wilda Wahnwitz
Everybody´s Dada: Weihersession 2017_10_11 Speedup 2019
14 Min.

Eine Performance-Session von Wilda WahnWitz mit Gitarrist und Sänger Matthew Dickson aus Schottland, und Kamerafrau Neele Hruby. Die Originalsession am Aachener Weiher, Köln- Lindenthal, an der markanten Bronze von Lajos Barta (Uralte Form) bezieht das Denkmal tatkräftig mit ein und wurde nachträglich von Wilda per Videodubbing und Upspeeding verändert, um Performance und Ort magisch aufzuladen und den Zauber zu verstärken, den der im Sommer stark frequentierte Weiher und seine Wiesen haben kann.

Als Gastbeitrag freuen wir uns auf Puneet Bharills
EVA – a CRSPR story
26 Min.
der bereits im Rahmen des Philip K. Dick Festivals gezeigt wurde. Die Forschung von Puneet und Isabel hat einen klinischen Meilenstein erreicht, indem sie die CRISPR-Technologie einsetzt, um eine gentechnisch veränderte Schweineleber in einen Menschen zu transplantieren. Sie werden mit unvorhergesehenen Folgen konfrontiert.

vom Kulturamt der Stadt Köln gefördert

Wir bedanken uns für Unterstützung der DomstadtDoks 2019 bei der Kaffeerösterei Schamong in Köln-Ehrenfeld

 ——————

Die „Alte Feuerwache“ ist ein kommunales Bürgerzentrum und  fünf Fußminuten vom Ebertplatz entfernt

Es empfiehlt sich die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da es kaum Parkplätze in der Umgebung der Alten Feuerwache gibt.

Bahn-Linien: 12, 15, 16, 18 (Haltestelle Ebertplatz

Bus: Linie 127 ( Haltestelle Ebertplatz

S-Bahn: S6, S11, S12, S13 (Haltestelle Hansaring

Regionalbahn: RB 25 (Haltestelle Hansaring