Vernetzen, Lernen, gemeinsam Filmemachen!

Der Verein Neues Kölner Filmhaus e.V. (NKF) ist ein  Film- und Videoclub: Eine Begegnungsstätte für  Menschen, die es lieben Filme zu machen. Hier tauschen sich Anfänger, Profis, Kunstschaffende und Studierende, Alt & Jung aus, um sich zu vernetzen, über unsere Filme zu reden, gemeinsam Ideen zu entwickeln und Projekte umzusetzen.

Unser Ziel ist die Förderung der freien Filmszene in Köln. Das gemeinsame Filmemachen begeistert und verbindet uns.

Wir treffen uns regelmäßig in der „Alten Feuerwache“ im schönen Agnesviertel,  >>> Wegbeschreibung sieht unten

>>> Aktuell Mai 2019:

Liebe Freunde des NKF,
am Mittwoch, den 29.5. um 20.00 Uhr steht die nächste Veranstaltung an. Angekündigt war etwas Praxisnahes mit Schwerpunkt Lichtgestaltung. Da unser Lichtmeister Support nicht disponibel ist, gehen wir in die Vollen und werden eine Szene drehen. Wer hat und kann, bringt Kameras und Technik mit. Neugierige sowie schauspielerische Talente sind natürlich auch willkommen. Das Thema ist vorgegeben, es geht um Kurzgespräche auf der „Toilette“. Die Gesprächsinhalte und Handlungen sind eure Sache. Die Location sind unsere WCs’s in der Feuerwache. Rücksicht auf eventuelle Nutzer ist natürlich Vorgabe. Die Länge ist genau eine Drehbuchseite. Sprich ca. 1 Minute fertiger Film.
Wir empfehlen schon ein kleines Storyboard zu skizzieren damit ihr ein Gefühl für die Takes habt. Wir werden dann die fertigen Resultate beim nächsten Screening zeigen.
Für diejenigen, die noch kein Drehbuch geschrieben oder keine Idee haben, stellen wir gerne eine Seite zu Verfügung. Diese Drehbuchseite ist Teil eines existierenden Kurzfilms. Der Regisseur stellt uns den Film ebenfalls zum nächsten Screening zur Verfügung und wird hoffentlich auch persönlich dabei sein. Wichtig ist das ihr euch vorab bis zum Sonntagabend den 26.5. zurückmeldet, dass wir wissen wie viele von euch drehen möchten. Bitte eine kurze Mail an:

vorstand@nkf.tv

Ansonsten markiert euch schon einmal die nächsten Termine im Kalender 12.6.; 26.6.; 10.7.; 24.7. Details folgen.

Herzliche Grüße euer Vorstand
WPP: Wilda, Pascal, Paco (23.5.2019)

—————————–

Liebe Freunde des NKF,

Wir haben am Mittwoch den 17. April ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Iris Schleuss hat gemeinsam mit Torsten Wolber zwei erstklassige Vorstellungen aus dem Objekttheater geleistet. Tobias Deppner ließ uns mit Geschichten von Bullen, Bauern und Wesen mit Starr blinkenden Augen erstaunen. Und zu guter Letzt hat Markus Dietrich uns einen interessanten Einblick in die Welt des LARP Rollenspiel gegeben, zu dem er auch etwas zum Anfassen mitbrachte. Einen großen Dank an alle Beteiligten und Helfer die bei der Organisation sowie der Realisierung beigetragen haben.

Wir möchten daran erinnern das unser nächster Termin am Mittwoch am 8. Mai um 20.00 Uhr stattfindet. Wir werden den schon zuvor angekündigten Beitrag „Und plötzlich war da Schnee“ (70 min) zeigen. Es geht um Ausländer, die vor der Wende in der DDR lebten und aus ihrer Sicht vom Leben in der ehemaligen DDR erzählen. Anschließen werden wir uns mit den Filmemachern, Driss Deiback (Buch und Regie), Tobias Rahm (Produktion, Kamera, Schnitt) zum Q&A verabreden. Da Driss Deiback in Spanien lebt und Tobias Rahm in Berlin wohnt werden wir uns per Skype mit beiden in Verbindung setzen.

Herzliche Grüße euer Vorstand
WPP: Wilda, Pascal, Paco (27.4.2019)

>>> Aktuell März/April 2019:

Liebe Freunde des NKF,

wir haben das Programm für unsere Mittwoch-Abend-Beiträge im Monat April sowie den letzten März-Beitrag aufgestellt. Unser kleines Screening am 13.März war ein toller Abend. Wir hatten verschiedene Beiträge und knackige Diskussionen dank interessanter Beiträge und klasse Publikum. Dem nochmal einen großen Dank.
Am Mittwoch, den 27.3., geht es weiter. Wir sind noch in der Warteschleife für eine Doku über Ausländer in der DDR. Die Filmemacher werden sich per Skype in eine Live Diskussion einschalten.
Nichts desto trotz wollen wir in der ersten Stunde (19h bis 20h) vereinsintern über unsere nächsten Projekte sowie das „Kino Kabaret“ sprechen.

Am am 10. April setzen wir dann die Diskussion fort. Es steht auch ein Workshop pitching an.

Der 17.4. soll wieder im Sinne des Jour Mix stehen, interdisziplinär und offen für alle. Angemeldet haben sich für den Tag Tobias Deppner, Drehbuchautor und Lektor. Er wird eine Lesung halten, mit Geschichten, die konventionell nicht filmbar sind.

Des weiteren ist ein Live performance aus dem Bereich des Figuren-Theaters geplant. Es kommt Iris Schleuß die regelmäßig für den WDR den Käpten Blaubär und andere Figuren spielt. Ihr Beitrag ist für Erwachsene gedacht.

Dann ein Science FictionSchmankerl. Markus Diderich ist seit langen in der LARP Scene aktiv. Er wird einen Vortrag über LARP Rollenspiel geben mit Schwerpunkt Endzeitfilme.

Eventuell wird es auch einen sportlichen Beitrag geben. Es geht ums Boxen, die Zuschauer dürfen sich an einem Live Act beteiligen.

Wie beim Letzten mal gibt es nach jedem Beitrag ein paar Minuten Zeit für euch, um Fragen und Antworten zu stellen bzw. eine kleine Pause.
Der Eintritt ist frei und ich hoffe ihr ladet viele Freunde zum Zuschauen ein.

Wann: 27.3./ 10.4. / 17.4. 2019 um 20:00 Uhr
Ort: Alte Feuerwache, in Mannschafthaus (Gebäude Nr. 4 auf die Karte)
Raum: Projektionsraum (2. Obergeschoss)

>>> Wegbeschreibung sieht unten

Grüße euer Vorstand
WPP
Wilda, Pascal, Paco

……………………

 

vom Kulturamt der Stadt Köln gefördert.

 

Die „Alte Feuerwache“ ist ein kommunales Bürgerzentrum und  fünf Fußminuten vom Ebertplatz entfernt

Es empfiehlt sich die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da es kaum Parkplätze in der Umgebung der Alten Feuerwache gibt.

Bahn-Linien: 12, 15, 16, 18 (Haltestelle Ebertplatz

Bus: Linie 127 ( Haltestelle Ebertplatz

S-Bahn: S6, S11, S12, S13 (Haltestelle Hansaring

Regionalbahn: RB 25 (Haltestelle Hansaring