Interessante Filmseiten

Als „Fundgrube“ für praktisches Basiswissen, umfassende Filmschule für alle Aspekte des Filme-Machens, der Filmtheorie und der filmtechnischen Entwicklung empfehlen wir das movie-college

In der Folge werden wir in unregelmäßigen Abständen weitere interessante Filmseiten verlinken … zum Inspirieren, Lernen und Stöbern. 

Wir freuen uns über eure Hinweise, die ihr bitte an presse@nkf.tv schickt.

 

Mit Akkus in den Flieger: Praktische Hinweise im Movie-College

Das bringt uns die Zukunft: Lichtsetzung von Porträtphotos nachträglich ändern

—————————————–

KOSTENLOSE ARBEITSVORLAGEN zur Erstellung von Schnittkonzepten, Shotlisten, Treatments etc. …  seeehr nützlich

————–

Was ist real … was kann man noch glauben, wenn „alles“ digital erzeugt werden kann? Einblicke in die digitale Produktion von „Wirklichkeit hier >>> auf Slashcam

—————————————–

Ein heißer Tipp: Kostenloses Tool MoviePrint erstellt automatisch Poster aus Filmszenen. Hier >>> auf Slashcam

——————————————-

Sechs kurze Colorgrading Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene … auf slashcam

———————————————-

Wichtig für alle, die mit „Menschen vor der Kamera“ arbeiten: Gut aussehen vor der Kamera: Regeln der Fotogenität und Bildwirksamkeit

———————————————-

Foto- und Kurzfilmwettbewerb MovME „Dein Alltag im Rampenlicht!

———————————————-

Eine Ermutigung für alle (angehenden) Filmemacherinnen und Filmemacher: Nach dem 170 Millionen Dollar SciFi-Actionfilm „Alita: Battle Angel“ kehrt der Regisseur Robert Rodriguez zu seinen No-Budget-Indiefilm Ursprüngen zurück: nur rund 7.000 Dollar – genau soviel wie sein Erstlingswerk „El Mariachi“ auf das sich der neue Film auch bezieht – hat sein neuer Sci-Fi-Horrorthriller „Red 11“ gekostet, der während der Postproduktion von Alita in nur 14 Tagen produziert wurde.

———————————————-

Hör auf Technik zu kaufen!

Ein erfrischendes Video und Appell, weniger auf die Technik und dafür mehr auf gute Ideen zu setzen … mit Links zu wichtigen Seiten für Filmemacher/innen

———————————————-

Casey Neistat’s Guide to Filmmaking

———————————————-